Title:

Der genetische Code

Description:  Der Genetische Code weißt folgende Eigenschaften auf erst ist degeneriert, d.h. die meisten Aminosäuren sind durch mehrere Codone verschlüsselt, ihre Synonym-Codone...
deutsch
  
ISBN: 3100870301   ISBN: 3100870301   ISBN: 3100870301   ISBN: 3100870301 
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
  Wir empfehlen:       
 
Der Genetische Code


- erstmals 1960 näher erforscht bis 1965 fast vollständig bekannt
- zunächst war erst mal die Frage wieviel Basen nötig um eine Aminosäure zu codieren
- es gibt vier Basen um die mRNA zu verschlüsseln, Cytosin(C), Urazil(U), Pyrimidine
Adenin(A), Guanin(G), Purine
- bei einer Codierung der Aminosäure mit nur einer Base wäre eine Codierung von nur vier
Aminosäure möglich
- es gibt aber insgesamt 20 Aminosäuren

Glycin
(Gly)
Methionin
(Met)
Alanin
(Ala)
Tryptophan
(Try)
Valin
(Val)
Tyrosin
(Tyr)
Leucin
(Leu)
Asparaginsäure
(Asp)
Isoleucin
(Ile)
Asparagin
(Asn)
Phenylalanin
(Phe)
Glutaminsäure
(Glu)
Prolin
(Pro)
Glutamin
(Gln)
Serin
(Ser)
Lysin
(Lys)
Threonin
(Thr)
Arginin
(Arg)
Cystein
(Cys)
Histidin
(His)

  
Entschlüsselt: Mein Genom, mein Leben
Siehe auch:
Die Doppelhelix: Ein persönlicher Bericht über …
Meine Gene - mein Leben: Auf dem Weg zur personalisierten Medizin
Wittgensteins "Tractatus": Ein Kommentar
Sonstige Artikel:
Tassimo Suchard Kakao, 10er Pack (80 Discs)
von Tassimo
 
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project StudyPaper.com.
this article was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
StudyPaper.com/Startseite/Wissenschaft/Naturwissenschaften/Biologie/Genetik

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum